Angebote zu "Band" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Weißflog, Uwe: Schöne Dinge... unterwegs, Band 3
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.10.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Schöne Dinge... unterwegs, Band 3, Titelzusatz: Ein kollektives Buchprojekt von weiteren 49 Menschen, die ihr Leben der angewandten Kunst verschrieben haben., Autor: Weißflog, Uwe, Redaktion: Weißflog, Uwe, Verlag: Pathway Guidance // Weiáflog, Uwe, Sprache: Deutsch, Rubrik: Kunst // Sonstiges, Seiten: 261, Abbildungen: Beispiele für Werke der angewandten Kunst wie: Keramik, Glas, Skulpturen, Goldschmiedearbeiten, Textilien und textile Kunst. Zusätzlich Bilder des Skulpturenparks in Assuan, Ägypten, Empfohlenes Alter: ab 16 Jahre, Gewicht: 904 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Fäden der Moderne
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Entwürfen der namhaftesten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts - unter ihnen Henri Matisse, Pablo Picasso, Joan Miró und Louise Bourgeois - entstehen in der Pariser Manufacture des Gobelins textile Meisterwerke. Dieser Band spannt den Bogen von 1918 bis heute und zeigt, wie modern das traditionsreiche Handwerk der Tapisserie-Weberei tatsächlich ist.Die Publikation präsentiert einen nahezu unbekannten Aspekt im Schaffen zahlreicher moderner Künstler von Weltruhm: Sie haben sich der Tapisserie zugewandt und auf Grundlage der jahrhundertealten Webtechnik die Kunst der "Bildwirkerei" immer wieder neu interpretiert. In enger Zusammenarbeit mit den Webern werden in französischen Manufakturen nach wie vor einzigartige textile Meisterwerke geschaffen, die sich durch die Verbindung von künstlerischem Einfallsreichtum und handwerklicher Virtuosität auszeichnen.Liste der Künstlerinnen & Künstler:Louise Bourgeois, Alexander Calder, Eduardo Chillida, Le Corbusier, Marc Couturier,Sonia Delaunay, Hans Hartung, François-Xavier Lalanne, Jean Messagier, François Morellet, Orlan, Alicia Penalba, Gérard Schlosser, Patrick Tosani, Victor Vasarely u. a.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Fäden der Moderne
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Entwürfen der namhaftesten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts - unter ihnen Henri Matisse, Pablo Picasso, Joan Miró und Louise Bourgeois - entstehen in der Pariser Manufacture des Gobelins textile Meisterwerke. Dieser Band spannt den Bogen von 1918 bis heute und zeigt, wie modern das traditionsreiche Handwerk der Tapisserie-Weberei tatsächlich ist.Die Publikation präsentiert einen nahezu unbekannten Aspekt im Schaffen zahlreicher moderner Künstler von Weltruhm: Sie haben sich der Tapisserie zugewandt und auf Grundlage der jahrhundertealten Webtechnik die Kunst der "Bildwirkerei" immer wieder neu interpretiert. In enger Zusammenarbeit mit den Webern werden in französischen Manufakturen nach wie vor einzigartige textile Meisterwerke geschaffen, die sich durch die Verbindung von künstlerischem Einfallsreichtum und handwerklicher Virtuosität auszeichnen.Liste der Künstlerinnen & Künstler:Louise Bourgeois, Alexander Calder, Eduardo Chillida, Le Corbusier, Marc Couturier,Sonia Delaunay, Hans Hartung, François-Xavier Lalanne, Jean Messagier, François Morellet, Orlan, Alicia Penalba, Gérard Schlosser, Patrick Tosani, Victor Vasarely u. a.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Ästhetische Werkstätten im Textil- und Kunstunt...
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band werden ausgewählte textile Techniken im Alltag, in der Produktions- und Kulturgeschichte und in der Kunst behandelt.Ob als Handwerk, Hobby, High-Tech-Innovation, Handarbeit, Hochkultur oder Hype-Event, textile Techniken mischen alltäglich in unserem Leben mit und haben vielfach auf revolutionäre Weise menschliche Lebensbedingungen verändert, um ein paar Beispiele zu nennen:Anstoß der Industrialisierung in der Weberei,Erfindungen des "Einsen + Nullen"-Prinzips in den Lochkarten des Jacquard-Webstuhls als Vorläufer der algorithmischen Computersprache,Genderspezifische Wertungen im Bereich von Weiblichkeitserziehung und Handarbeit im 19. Jahrhundert,ökonomische und ökologische Veränderungen der Lebensverhältnisse durch die Auslagerung von Textilfabriken in Schwellen- und Drittländer.Wenn im Unterricht des 21. Jahrhunderts textile Techniken vermittelt werden, dann geht es nicht nur um das lehrgangsmäßige Erlernen des Nähens, Stickens oder Strickens und das herstellen textiler Produkte wie Handytaschen, Lesezeichen oder Federmäppchen, sondern um ihre Kontexte und bildenden Wirkungen in alltagsästhetisch-biografischen, kulturwissenschaftlich-rationalen, sowie künstlerisch-pragmatischen Zugängen.Es folgen Werkstätten zu ausgewählten textilen Techniken, wie Sticken, Stricken, Häkeln, Drucken, Filzen, Nähen oder Weben, in denen keine speziellen Handfertigkeiten vorausgesetzt werden, sondern ohne Vorkenntnisse in die Komplexität der textilen Techniken eingetaucht werden kann.Stickstiche "doodlen" herum, als wenn man kritzeln würde und Schimpfwörter werden gestichelt. Wenn man ein Bild erst pixelt, ist es danach leicht als Kreuzstich nach zu sticken. Häkelunfälle entstehen, wenn man Anfänger ist, aber auch diese kleinen Monster können Geschichten erzählen und bezaubern.In einer Strickdisco wird ein Strickdiktat im Viervierteltakt zur Herausforderung und Aufribbeln kann jeder, um Maschen zu verfolgen.Filz wirkt chaotisch, weil die Fasernnicht gleichmäßig angeordnet sind. Anders als die anderen textilen Techniken beruht Filzen nicht auf Ordnung, Wiederholung und Muster, sondern es geht so richtig zur Sache, indem nass gerieben oder trocken gestichelt wird.Das Nähen will von Hand und von der Maschine erledigt sein und damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es Werkstätten ohne Schnittmuster oder mit Näh-Pflaster.Im Buch werden keine detaillierten Technikanleitungen gegeben. Falls eine Klasse z. B. noch nicht nähen kann oder Schwierigkeiten im Erlernen von textilen Techniken hat, dann kann auf die textile Werkstatt, die Sie hier unter der Rubrik "Ergänzende Materialien" finden, zurückgegriffen werden. Hier werden auf einfache Art und Weise Technikanleitungen angeboten.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Ästhetische Werkstätten im Textil- und Kunstunt...
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band werden ausgewählte textile Techniken im Alltag, in der Produktions- und Kulturgeschichte und in der Kunst behandelt.Ob als Handwerk, Hobby, High-Tech-Innovation, Handarbeit, Hochkultur oder Hype-Event, textile Techniken mischen alltäglich in unserem Leben mit und haben vielfach auf revolutionäre Weise menschliche Lebensbedingungen verändert, um ein paar Beispiele zu nennen:Anstoß der Industrialisierung in der Weberei,Erfindungen des "Einsen + Nullen"-Prinzips in den Lochkarten des Jacquard-Webstuhls als Vorläufer der algorithmischen Computersprache,Genderspezifische Wertungen im Bereich von Weiblichkeitserziehung und Handarbeit im 19. Jahrhundert,ökonomische und ökologische Veränderungen der Lebensverhältnisse durch die Auslagerung von Textilfabriken in Schwellen- und Drittländer.Wenn im Unterricht des 21. Jahrhunderts textile Techniken vermittelt werden, dann geht es nicht nur um das lehrgangsmäßige Erlernen des Nähens, Stickens oder Strickens und das herstellen textiler Produkte wie Handytaschen, Lesezeichen oder Federmäppchen, sondern um ihre Kontexte und bildenden Wirkungen in alltagsästhetisch-biografischen, kulturwissenschaftlich-rationalen, sowie künstlerisch-pragmatischen Zugängen.Es folgen Werkstätten zu ausgewählten textilen Techniken, wie Sticken, Stricken, Häkeln, Drucken, Filzen, Nähen oder Weben, in denen keine speziellen Handfertigkeiten vorausgesetzt werden, sondern ohne Vorkenntnisse in die Komplexität der textilen Techniken eingetaucht werden kann.Stickstiche "doodlen" herum, als wenn man kritzeln würde und Schimpfwörter werden gestichelt. Wenn man ein Bild erst pixelt, ist es danach leicht als Kreuzstich nach zu sticken. Häkelunfälle entstehen, wenn man Anfänger ist, aber auch diese kleinen Monster können Geschichten erzählen und bezaubern.In einer Strickdisco wird ein Strickdiktat im Viervierteltakt zur Herausforderung und Aufribbeln kann jeder, um Maschen zu verfolgen.Filz wirkt chaotisch, weil die Fasernnicht gleichmäßig angeordnet sind. Anders als die anderen textilen Techniken beruht Filzen nicht auf Ordnung, Wiederholung und Muster, sondern es geht so richtig zur Sache, indem nass gerieben oder trocken gestichelt wird.Das Nähen will von Hand und von der Maschine erledigt sein und damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es Werkstätten ohne Schnittmuster oder mit Näh-Pflaster.Im Buch werden keine detaillierten Technikanleitungen gegeben. Falls eine Klasse z. B. noch nicht nähen kann oder Schwierigkeiten im Erlernen von textilen Techniken hat, dann kann auf die textile Werkstatt, die Sie hier unter der Rubrik "Ergänzende Materialien" finden, zurückgegriffen werden. Hier werden auf einfache Art und Weise Technikanleitungen angeboten.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Fäden der Moderne
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Entwürfen der namhaftesten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts - unter ihnen Henri Matisse, Pablo Picasso, Joan Miró und Louise Bourgeois - entstehen in der Pariser Manufacture des Gobelins textile Meisterwerke. Dieser Band spannt den Bogen von 1918 bis heute und zeigt, wie modern das traditionsreiche Handwerk der Tapisserie-Weberei tatsächlich ist.Die Publikation präsentiert einen nahezu unbekannten Aspekt im Schaffen zahlreicher moderner Künstler von Weltruhm: Sie haben sich der Tapisserie zugewandt und auf Grundlage der jahrhundertealten Webtechnik die Kunst der "Bildwirkerei" immer wieder neu interpretiert. In enger Zusammenarbeit mit den Webern werden in französischen Manufakturen nach wie vor einzigartige textile Meisterwerke geschaffen, die sich durch die Verbindung von künstlerischem Einfallsreichtum und handwerklicher Virtuosität auszeichnen.Liste der Künstlerinnen & Künstler:Louise Bourgeois, Alexander Calder, Eduardo Chillida, Le Corbusier, Marc Couturier, Sonia Delaunay, Hans Hartung, François-Xavier Lalanne, Jean Messagier, François Morellet, Orlan, Alicia Penalba, Gérard Schlosser, Patrick Tosani, Victor Vasarely u. a.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Erzeugnisse islamischer Kunst, 2 Tle.
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Der vorliegende Katalog behandelt eine Sammlung, die aus orientalischen, vor allem persisch-islamischen Kunstwerken zusammengesetzt ist.Im Gegensart zu den Denkmälern früherer Epochen, wurden bis vor kurzem die künstlerischen Erzeugnisse des muhammedanischen Vorderasiens nicht ihrer Bedeutung entsprechend geschätzt, und doch können sich z. B. die mittelalterlichen persischen Lüster-Fayencen und silbertauschierten Bronzen, die syrischen emaillierten Glasgefäße, die persischen Miniaturen, Teppiche und Stoffe mit den abendländischen Arbeiten ähnlicher Art wohl messen und verdienen in künstlerischer und technischer Hinsicht die größte Beachtung. Man schien völlig vergessen zu haben, daß der Orient schon dem mittelalterlichen Europa als die Heimat jedes feineren Lebensgenusses und höherer wissenschaftlicher und künstlerischer Tätigkeit galt, daß orientalische Luxusgegenstände, vor allem textile Erzeugnisse, die dekorative Formenwelt des Abendlandes teilweise bestimmt und z. B. auf die künstlerische Entwicklung der italienischen Malerei von bedeutendem Einfluß gewesen sind. Auf allen Gebieten der Kunst lernen wir dank der wissenschaftlichen Forschung den Orient als Lehrmeister des Abendlandes von Tag zu Tag sicherer erkennen."Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht.Dieses Buch über die Erzeugnisse islamischer Kunst ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1909. Illustriert mit über 90 historischen Abbildungen.Der vorliegende Band beinhaltet die Teile I "Die islamische Metallkunst", sowie den Teil II "Seldschukische Kleinkunst".

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Textile Techniken
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im vierten Band der Reihe werden ausgewählte textile Techniken im Alltag, in der Produktions- und Kulturgeschichte und in der Kunst behandelt. Ob als Handwerk, Hobby, High-Tech-Innovation, Handarbeit, Hochkultur oder Hype-Event, textile Techniken mischen alltäglich in unserem Leben mit und haben vielfach auf revolutionäre Weise menschliche Lebensbedingungen verändert, um ein paar Beispiele zu nennen: Anstoß der Industrialisierung in der Weberei, Erfindungen des „Einsen + Nullen“-Prinzips in den Lochkarten des Jacquard-Webstuhls als Vorläufer der algorithmischen Computersprache, Genderspezifische Wertungen im Bereich von Weiblichkeitserziehung und Handarbeit im 19. Jahrhundert, ökonomische und ökologische Veränderungen der Lebensverhältnisse durch die Auslagerung von Textilfabriken in Schwellen- und Drittländer. Wenn im Unterricht des 21. Jahrhunderts textile Techniken vermittelt werden, dann geht es nicht nur um das lehrgangsmäßige Erlernen des Nähens, Stickens oder Strickens und das herstellen textiler Produkte wie Handytaschen, Lesezeichen oder Federmäppchen, sondern um ihre Kontexte und bildenden Wirkungen in alltagsästhetisch-biografischen, kulturwissenschaftlich-rationalen, sowie künstlerisch-pragmatischen Zugängen. Es folgen Werkstätten zu ausgewählten textilen Techniken, wie Sticken, Stricken, Häkeln, Drucken, Filzen, Nähen oder Weben, in denen keine speziellen Handfertigkeiten vorausgesetzt werden, sondern ohne Vorkenntnisse in die Komplexität der textilen Techniken eingetaucht werden kann. Stickstiche „doodlen“ herum, als wenn man kritzeln würde und Schimpfwörter werden gestichelt. Wenn man ein Bild erst pixelt, ist es danach leicht als Kreuzstich nach zu sticken. Häkelunfälle entstehen, wenn man Anfänger ist, aber auch diese kleinen Monster können Geschichten erzählen und bezaubern. In einer Strickdisco wird ein Strickdiktat im Viervierteltakt zur Herausforderung und Aufribbeln kann jeder, um Maschen zu verfolgen. Filz wirkt chaotisch, weil die Fasern nicht gleichmäßig angeordnet sind. Anders als die anderen textilen Techniken beruht Filzen nicht auf Ordnung, Wiederholung und Muster, sondern es geht so richtig zur Sache, indem nass gerieben oder trocken gestichelt wird. Das Nähen will von Hand und von der Maschine erledigt sein und damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es Werkstätten ohne Schnittmuster oder mit Näh-Pflaster. Im Buch werden keine detaillierten Technikanleitungen gegeben. Falls eine Klasse z. B. noch nicht nähen kann oder Schwierigkeiten im Erlernen von textilen Techniken hat, dann kann auf die textile Werkstatt, die Sie hier unter der Rubrik 'Ergänzende Materialien' finden, zurückgegriffen werden. Hier werden auf einfache Art und Weise Technikanleitungen angeboten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Textile Techniken
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im vierten Band der Reihe werden ausgewählte textile Techniken im Alltag, in der Produktions- und Kulturgeschichte und in der Kunst behandelt. Ob als Handwerk, Hobby, High-Tech-Innovation, Handarbeit, Hochkultur oder Hype-Event, textile Techniken mischen alltäglich in unserem Leben mit und haben vielfach auf revolutionäre Weise menschliche Lebensbedingungen verändert, um ein paar Beispiele zu nennen: Anstoss der Industrialisierung in der Weberei, Erfindungen des „Einsen + Nullen“-Prinzips in den Lochkarten des Jacquard-Webstuhls als Vorläufer der algorithmischen Computersprache, Genderspezifische Wertungen im Bereich von Weiblichkeitserziehung und Handarbeit im 19. Jahrhundert, ökonomische und ökologische Veränderungen der Lebensverhältnisse durch die Auslagerung von Textilfabriken in Schwellen- und Drittländer. Wenn im Unterricht des 21. Jahrhunderts textile Techniken vermittelt werden, dann geht es nicht nur um das lehrgangsmässige Erlernen des Nähens, Stickens oder Strickens und das herstellen textiler Produkte wie Handytaschen, Lesezeichen oder Federmäppchen, sondern um ihre Kontexte und bildenden Wirkungen in alltagsästhetisch-biografischen, kulturwissenschaftlich-rationalen, sowie künstlerisch-pragmatischen Zugängen. Es folgen Werkstätten zu ausgewählten textilen Techniken, wie Sticken, Stricken, Häkeln, Drucken, Filzen, Nähen oder Weben, in denen keine speziellen Handfertigkeiten vorausgesetzt werden, sondern ohne Vorkenntnisse in die Komplexität der textilen Techniken eingetaucht werden kann. Stickstiche „doodlen“ herum, als wenn man kritzeln würde und Schimpfwörter werden gestichelt. Wenn man ein Bild erst pixelt, ist es danach leicht als Kreuzstich nach zu sticken. Häkelunfälle entstehen, wenn man Anfänger ist, aber auch diese kleinen Monster können Geschichten erzählen und bezaubern. In einer Strickdisco wird ein Strickdiktat im Viervierteltakt zur Herausforderung und Aufribbeln kann jeder, um Maschen zu verfolgen. Filz wirkt chaotisch, weil die Fasern nicht gleichmässig angeordnet sind. Anders als die anderen textilen Techniken beruht Filzen nicht auf Ordnung, Wiederholung und Muster, sondern es geht so richtig zur Sache, indem nass gerieben oder trocken gestichelt wird. Das Nähen will von Hand und von der Maschine erledigt sein und damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es Werkstätten ohne Schnittmuster oder mit Näh-Pflaster. Im Buch werden keine detaillierten Technikanleitungen gegeben. Falls eine Klasse z. B. noch nicht nähen kann oder Schwierigkeiten im Erlernen von textilen Techniken hat, dann kann auf die textile Werkstatt, die Sie hier unter der Rubrik 'Ergänzende Materialien' finden, zurückgegriffen werden. Hier werden auf einfache Art und Weise Technikanleitungen angeboten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot