Angebote zu "Öffnungen" (894873 Treffer)

Öffnungen
€ 43.90 *
ggf. zzgl. Versand

Was bedeutet die Moderne für das theoretische und historische Verständnis des Phänomens Zeichnung? Galt die Zeichnung in der Vormoderne als Einheit stiftendes Prinzip von Malerei, Skulptur und Architektur, so wird in ihr heute vielfach ein Ort gesehen, wo Bild und Schrift, Kunst und Technik, alte Körper und neue Medien aufeinander treffen und die entstehenden Reibungsflächen erkundet werden können. Der Band versammelt Fallstudien renommierter Autorinnen und Autoren aus der Kunstgeschichte, der Literaturwissenschaft und der (Technik-)Philosophie.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Bild-Riss: Textile Öffnungen im ästhetischen Di...
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Bild-Riss: Textile Öffnungen im ästhetischen Diskurs:Textile Studies

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Öffnungen als Buch von
€ 64.95 *
ggf. zzgl. Versand

Öffnungen:Tagungsband des 23. Polyaisthesis-Symposions auf Schloss Drosendorf

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 3, 2019
Zum Angebot
Öffnungen als Buch von
€ 43.90 *
ggf. zzgl. Versand

Öffnungen:Zur Theorie und Geschichte der Zeichnung. 1., Aufl.

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Die Öffnung des Sichtbaren
€ 26.90 *
ggf. zzgl. Versand

Jean-Luc Marion entwirft eine Phänomenologie des Gemäldes, die sich auf die Kompetenz der Theologie im Verständnis des Bildes beruft. Das theologische Erbe sieht er in der für die Phänomenologie grundlegenden Rede von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit angelegt, für die die Ikone eine der größten Herausforderungen darstellt. Die Frage nach der Malerei stellt sich weder zuerst noch einzig den Malern oder weniger noch allein den Ästhetikern, sondern der Sichtbarkeit selbst, also all denjenigen, denen das Sehen nichts Selbstverständliches ist. Und aus diesem Grund kann sich die Philosophie - gerade in der Form der Phänomenologie - in der Malerei zweifellos nur heimisch fühlen. Denn die Phänomenologie behauptet nur deshalb, ´´zu den Sachen selbst zurückzukehren´´, weil sie es zunächst unternimmt, das zu sehen, was sich dem Sehen darbietet. Die außergewöhnliche Sichtbarkeit des Gemäldes wird so zu einem Weg, der Phänomenologie im Allgemeinen zu begegnen. Genügt jedoch die Phänomenologie, um die Sichtbarkeit und folglich alle überhaupt möglichen Gemälde zu erfassen? Erlaubt ihr das Gemälde nur einen Status oder verfügt es nicht über andere Quellen? Indem wir vom Idol zur Ikone übergehen, verfolgen wir zwar frühere Unter-suchungen, jedoch vor allem die Notwendigkeit der Sache selbst: das Gemälde, also das Sichtbare par excellence, bietet sich dem Dilemma in zwei Formen der Erscheinung dar, die gegenteilig, gegnerisch und indes unverzichtbar, untrennbar sind. Die Theologie wird in dieser Situation zu einer unwiderruflichen Instanz für jegliche Theorie des Gemäldes. Indem das ästhetische Denken diese manchmal zurückgewiesen und dann einfach vergessen hat, hat sie sich in langen Aporien verfangen. Es ist jetzt an der Zeit, sich davon zu lösen und dem Sichtbaren im Sinne einer Gabe des Erscheinens vor das Angesicht zu treten. Der Autor: Jean-Luc Marion, geb. 1946, ist Professor für Philosophie an der Univ. Sorbonne-Paris IV und an der Univ. von Chicago. Jean-Luc Marion entwirft eine Phänomenogie des Gemäldes, die sich auf die Kompetenz der Theologie im Verständnis des Bildes beruft. Das theologische Erbe sieht er in der für die Phänomenologie grundlegenden Rede von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit angelegt, für die die Ikone eine der größten Herausforderungen darstellt. Die Frage nach der Malerei stellt sich weder zuerst noch einzig den Malern oder weniger noch allein den Ästhetikern, sondern der Sichtbarkeit selbst, also all denjenigen, denen das Sehen nichts Selbstverständliches ist. Und aus diesem Grund kann sich die Philosophie - gerade in der Form der Phänomenologie - in der Malerei zweifellos nur heimisch fühlen. Denn die Phänomenologie behauptet nur deshalb, ´´zu den Sachen selbst zurückzukehren´´, weil sie es zunächst unternimmt, das zu sehen, was sich dem Sehen darbietet. Die außergewöhnliche Sichtbarkeit des Gemäldes wird so zu einem Weg, der Phänomenologie im Allgemeinen zu begegnen. Genügt jedoch die Phänomenologie, um die Sichtbarkeit und folglich alle überhaupt möglichen Gemälde zu erfassen? Erlaubt ihr das Gemälde nur einen Status oder verfügt es nicht über andere Quellen? Indem wir vom Idol zur Ikone übergehen, verfolgen wir zwar frühere Untersuchungen, jedoch vor allem die Notwendigkeit der Sache selbst: das Gemälde, also das Sichtbare par excellence, bietet sich dem Dilemma in zwei Formen der Erscheinung dar, die gegenteilig, gegnerisch und indes unverzichtbar, untrennbar sind. Die Theologie wird in dieser Situation zu einer unwiderruflichen Instanz für jegliche Theorie des Gemäldes. Indem das ästhetische Denken diese manchmal zurückgewiesen und dann einfach vergessen hat, hat sie sich in lange Aporien verfangen. Es ist jetzt an der Zeit, sich davon zu lösen und dem Sichtbaren im Sinne einer Gabe des Erscheinens vor das Angesicht zu treten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Imagination als Öffnung als Buch von Roman R. E...
€ 58.00 *
ggf. zzgl. Versand

Imagination als Öffnung:Retrospektive Roman R. Eichhorn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Textile Räume - Textile Spaces als Buch von
€ 29.00 *
ggf. zzgl. Versand

Textile Räume - Textile Spaces:Seide im höfischen Interieur des 18. Jahrhunderts - Silk in 18th Century Court Interiors

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
OBI Kleiderschutzhülle M
€ 3.29 *
zzgl. € 2.99 Versand

Die OBI Kleiderschutzhülle M eignet sich optimal zur staubfreien Aufbewahrung oder auch als idealer Reisebegleiter zum schonenden Transport Ihrer Textilien, wie beispielsweise Kleider, Blusen, Anzüge oder Hemden. Hierzu werden diese einfach mit dem Kleiderbügel in die dafür vorgesehene Öffnung der Kleiderschutzhülle eingefügt und dann im Kleiderschrank oder an der Garderobe aufgehängt. Der durchgehende Reißverschluss ermöglicht ein einfaches Öffnen und Schließen. Die Maße der Kleiderschutzhülle betragen 60 cm x 135 cm. Dies entspricht der Kleidergröße M. Zum Entfernen von Schmutz und Staub kann die Kleiderschutzhülle aus pflegeleichtem, strapazierfähigem Kunststoff (PEVA) einfach abgewaschen werden.

Anbieter: OBI - AT
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot
OBI Kleiderschutzhülle M
€ 3.49 *
zzgl. € 4.95 Versand

Die OBI Kleiderschutzhülle M eignet sich optimal zur staubfreien Aufbewahrung oder auch als idealer Reisebegleiter zum schonenden Transport Ihrer Textilien, wie beispielsweise Kleider, Blusen, Anzüge oder Hemden. Hierzu werden diese einfach mit dem Kleiderbügel in die dafür vorgesehene Öffnung der Kleiderschutzhülle eingefügt und dann im Kleiderschrank oder an der Garderobe aufgehängt. Der durchgehende Reißverschluss ermöglicht ein einfaches Öffnen und Schließen. Die Maße der Kleiderschutzhülle betragen 60 cm x 135 cm. Dies entspricht der Kleidergröße M. Zum Entfernen von Schmutz und Staub kann die Kleiderschutzhülle aus pflegeleichtem, strapazierfähigem Kunststoff (PEVA) einfach abgewaschen werden.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot
OBI Kleiderschutzhülle S
€ 2.79 *
zzgl. € 4.95 Versand

Die OBI Kleiderschutzhülle S eignet sich optimal zur staubfreien Aufbewahrung oder auch als idealer Reisebegleiter zum schonenden Transport Ihrer Textilien, wie beispielsweise Kleider, Blusen, Anzüge oder Hemden. Hierzu werden diese einfach mit dem Kleiderbügel in die dafür vorgesehene Öffnung der Kleiderschutzhülle eingefügt und im Kleiderschrank oder an der Garderobe aufgehängt. Der durchgehende Reißverschluss ermöglicht ein einfaches Öffnen und Schließen. Die Maße der Kleiderschutzhülle betragen 60 cm x 100 cm. Dies entspricht der Kleidergröße S. Zum Entfernen von Schmutz und Staub kann die Kleiderschutzhülle aus pflegeleichtem, strapazierfähigem Kunststoff (PEVA) einfach abgewaschen werden.

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot